Home

Forum Kinderarmut zu Gast beim 2. Armutskongress (27.+28.6.2017)

 Zur Eröffnung des 2. Armutskongresses (Veranstalter: Paritätischer Gesamtverbandes, Deutscher Gewerkschaftsbund und Nationale Armutskonferenz) in Berlin haben heute (27.6.2017) Heidi Emunds und Heike Küchemann vom Forum KinderarMUT Uslar berichten können. Sie kamen auf explizite Einladung der Veranstalter, um zu erzählen, was Armut für das Lebensgefühl der Betroffenen bedeutet.

Das Forum KinderarMUT ist mit seinem nunmehr fast 10jährigen Kampf gegen Kinderarmut über die Grenzen des Landkreises und weit über Niedersachsen hinaus bekannt geworden. Viele engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie zahlreiche Institutionen arbeiten mit den Betroffenen an einer Verbesserung ihrer Lebenswirklichkeit. Dazu gehört, genau zuzuhören wo der Schuh drückt und gemeinsam konkrete Projekte zu verwirklichen. Das Modellprojekt „Jeder isst mit!“ ist ein
Beispiel für die gelungene Arbeit.
Beim Armutskongress konnte Heidi Emunds die Arbeit des Forums KinderarMUT einer breiten Fachöffentlichkeit vorstellen. In ihrer bewegenden Rede machte sie deutlich, dass Armutserfahrungen mehrdimensionale Einschnitte für die Betroffenen bedeuten. „Kindheit ist das Fundament des Lebens. Aber wie soll das gelingen, wenn Lisa mit ihren Eltern auf dem Lande wohnt und es keinen mobilen Kinderarzt gibt? Die Fahrt mit 15,90 Euro nicht finanzierbar ist und der Termin zur U6 nicht wahrgenommen werden kann?“, war nur eine der Fragen, die Sie den Menschen stellte. Wenn das Geld für ein Geschenk fehlt, kann die Tochter nicht am Geburtstag der Freundin teilnehmen. Wenn in der Kleiderkammer gerade keine Turnschuhe in der richten Größe zu haben sind, kann der Junge nicht Fußballspielen. Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe
und gesunder Ernährung sind in Familien mit Armutserfahrung eine Herausforderung. „Armut hat langfristige Folgen für die Persönlichkeitsentwicklung. Die Zukunft der Kinder wird verspielt“, führte Heidi Emunds weiter aus.
Für den Aufruf, dass Kinderarmut ein eigenständiges gesellschaftliches und politisches Thema werden muss, bekam sie von den Akteuren und Teilnehmenden des Armutskongresses kräftigen Applaus. Unter den nachfolgenden Rednerinnen und Rednern nahmen Prof. Dr. Jutta Allmendinger (WZB) und Prof. Dr. Rolf Rosenstock (Vors. d. Paritätischen Gesamtverbandes) das Thema Kinderarmut in ihren Beiträgen sogleich auf.

 

Terminkalender

August 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

nächste Termine

01.08.2017 (18:30 - ) Leitungsteam-Treffen
03.08.2017 (08:00 - 17:00) Großes Forumtreffen
03.08.2017 (18:00 - ) Großes Forum
14.08.2017 (08:00 - 17:00) Besuch Landessuperintendent